Arbeitsphase 2021

Workshop 2021

 

Peter Herbolzheimer European Jazz Academy

“Seit einigen Jahren beschäftigte mich die Idee zur Gründung einer europäischen Senioren Jazz Bigband und zur gleichen Zeit einer europäischen Jugend Jazz Bigband. Grundgedanke war, die unselige Trennung zwischen Jung und Alt zu beenden, aber auch gleichzeitig grenzüberschreitend innerhalb Europas zu agieren.”

Peter HerbolzheimerPeter Herbolzheimer     *31.Dezember 1935 † 27. März 2010

Die Peter Herbolzheimer European Jazz Academy wurde 2007 von Peter Herbolzheimer ins Leben gerufen. In ihr vereinigt sind die

European MasterClass Bigband,

eine Auswahl junger Jazzmusiker aus ganz Europa, die

Greyhair Convention,

eine Band aus älteren, nicht professionellen Musikern, und die

MasterBirds,

das Vokalensemble der Academy.

Das Besondere an der Academy ist die gegenseitige Inspiration von jung und alt, professionell und nicht professionell mit der Begeisterung an der Bigband-Musik als einzig gültigem Maßstab.

“Die einen sollen die Begeisterung, die anderen die Lebenserfahrung weitergeben.”

Dies wird erreicht durch die Überwindung von herkömmlichen Grenzen und der vorbehaltlosen Zusammenarbeit aller Beteiligten. Längst gehören die bisherigen Unterschiede der Vergangenheit an, wurden auch die anfangs noch geltenden Altersbeschränkungen abgeschafft. Es zählt nur noch die Musik.

„Das ist ein zentrales pädagogisches Konzept und mein persönliches Herzensanliegen.“

Grenzen überwinden bedeutet auch, die Internationalität der Musik zu begreifen und umzusetzen. Herkunft, Wohnort oder Nationalität der Musiker verlieren dabei jede Bedeutung. So vereinigt das Projekt Musiker aus vielen europäischen Ländern, darunter (bislang) Deutschland, Österreich, Belgien, den Niederlanden, Frankreich, Großbritannien, Slowenien, der Ukraine, Russland, der Schweiz, Bulgarien, Luxemburg oder Rumänien.

Kern der Arbeit sind intensive Probenphasen, in denen mit einer oder mehreren Bands, getrennt, gemeinsam oder mit gemischter Besetzung, gemeinsam mit international renommierten Dozenten musikalisch gearbeitet wird. Häufig treten Jazzgrößen wie Ack van Rooyen, Benny Golson, Joe Gallardo, Herb Geller, Heinz von Hermann, Bruno Castelluci, Sebastian Sternal, Martin Wind, Hubert Nuss, Jeanfrancois Prins, Thomas Stabenow, Ingolf Burkhardt oder Judy Niemack als Solisten mit der MasterClass oder Greyhair Convention auf. Bisherige Konzerte führten die MasterClass, Greyhair Convention und MasterBirds nach Köln, Mannheim, Bonn, Kiev und Odessa. Im Dezember 2009 wurde die erste CD aufgenommen. Im Jahre 2008 wurde das Projekt in die Peter Herbolzheimer European Jazz Academy GbR überführt, die auch nach dem Tode von Peter Herbolzheimer fortbesteht. Nach dem Tod von Peter Herbolzheimer liegt die musikalische Leitung in den Händen von John Ruocco und Erik van Lier, beide weltweit geachtete Jazzmusiker und Dozenten und langjährige Wegbegleiter von Peter Herbolzheimer. Damit ist sichergestellt, dass die Arbeit im bisherigen Sinne fortgesetzt werden kann.

Peter Herbolzheimer European Jazz Academy

“ For several years I had been nursing the idea of founding a European jazz big band for more mature musicians as well as a European youth jazz big band.  The basic idea was to overcome the unfortunate separation between young and old as well as to raise this to a European level .”

Peter HerbolzheimerPeter Herbolzheimer     *31.Dezember 1935 † 27. März 2010

The Peter Herbolzheimer European Jazz Academy was founded by Peter Herbolzheimer in 2007. It unites three ensembles, namely

European MasterClass Bigband,

a selection of young jazz musicians from all over Europe

Greyhair Convention,

a band made up of older, non-professional musicians

MasterBirds,

the Academy’s vocal group. It is this synergy of young and old, professional and non-professional members sharing a love and devotion to big band jazz that sets the Academy apart.

“ My aim is to merge the dedication of the young with the experience of the older musicians.”

 This goal is achieved by overcoming traditional boundaries and through the single-minded collaboration of everyone involved. Soon, prior differences have been put aside as well as initially defined rules concerning the age of musicians. It’s only the music that counts.

„ This represents a paramount teaching concept and my personal, heartfelt desire.“

 Overcoming boundaries includes accepting music as something truly international. In doing that, the backgrounds or nationalities of musicians simply become irrelevant. Consequently, the project brings together musicians from many European countries including (so far) Germany, Austria, Belgium, the Netherlands, France, Great Britain, Slovenia, the Ukraine, Russia, Switzerland, Bulgaria and Rumania.

The principal work of the project happens in intensive rehearsal clinics, with musicians practising and rehearsing in one or two bands, separately or together or in mixed configurations with the support of teachers of international renown. In many concerts, the bands played with stars of the jazz world such as Ack van Rooyen, Benny Golson, Joe Gallardo, Herb Geller, Heinz von Hermann, Bruno Castelluci, Sebastian Sternal, Martin Wind, Hubert Nuss, Jeanfrancois Prins, Thomas Stabenow, Ingolf Burkhardt or Judy Niemack who performed as soloists with the MasterClass or Greyhair Convention. So far, the MasterClass, Greyhair Convention and MasterBirds have performed in concerts in Cologne, Mannheim, Bonn, Kiev and Odessa. The first CD was recorded in December 2009. In 2008 the project was handed over to the newly established partnership Peter Herbolzheimer European Jazz Academy GbR, which continues to exist even after the untimely death of its founder. Following the loss of Peter Herbolzheimer the Academy carries on under the artistic leadership of John Ruocco and Erik van Lier.  The new leaders, being both jazz musicians and teachers with worldwide respect as well as musical companions of Peter Herbolzheimer, will make sure that the work is continued in the same spirit.